Praxis Erfahrung Laufbahn Leistungen Labordiagnostik Therapie Kontakt Veröffentlichungen
Borrelioseexpert
Dr. med. Barbara Weitkus Behandlung von Borreliose und anderer durch Zecken übertragener Krankheiten
Frau Dr. Weitkus hat von 1963 bis 1969 Medizin an der Medizini- schen Akademie Magdeburg und der Humboldt Universität Berlin studiert. Im Anschluss war sie von 1969 bis 1970 im Referat Rehabi- litation des Magistrats von Berlin tätig. Ihre Facharztausbildung zur Kinderärztin erfolgte von 1970 bis 1975 mit nachfolgenden Tätig- keiten in der Poliklinik Friedrich Wolf in Berlin Lichtenberg, als Leitende Jugendärztin in Berlin Mitte, als Ärztlicher Direktor im Kin- derheim Makarenko und als stellvertretender Stadtbezirksarzt in Berlin Weißensee. Von 1990 bis 2013 war Frau Dr. Weitkus als niedergelassene Ärztin in ihrer Kinderarztpraxis in Berlin Weißensee tätig. Seit 2003 qualifizierte und spezialisierte sich Frau Dr. Weitkus auf dem Gebiet der (chroni- schen) Borreliose und begleitender Infektionen. Sie ist langjähriges Mit- glied der Deutschen Borreliosegesellschaft und hat an der Erarbeitung der Behandlungsempfehlungen der Deutschen Borreliosegesellschaft mitgearbeitet. Ebenso hat sie zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträ- ge zum Thema Borreliose und Co-Infektionen verfasst und gehalten. In den vergangenen über 10 Jahren hat Frau Dr. Weitkus ca. 300 Patien- ten mit chronischer Borreliose, sowohl Kinder, Jungendliche und Er- wachsene, behandelt.
Werdegang: 1961 Abitur 1962 Praktikum im Krankenhaus       Berlin- Friedrichshain 1963 – 1969 Medizinstudium  Mediz. Akademie Magdeburg und Humboldt Universität Berlin 1969 – 1970 Referat Rehabilitation im Magistrat von Berlin 1970 – 1975 Facharztausbildung Krankenhaus Berlin- Friedrichshain Anschließend: Poliklinik Friedrich Wolf Berlin- Lichtenberg Leitender Jugendarzt Berlin- Mitte Ärztlicher Direktor im Kinderheim Makarenko Stellvertretender Stadtbezirksarzt Berlin- Weißensee ab 1990 in eigener Kinderarztpraxis Berlin- Weißensee ab 2003 Qualifizierung und Spezialisierung auf dem Gebiet der Borreliose und begleitender Infektionen, Mitglied der Deutschen Borreliosegesellschaft (DBG) und Mitarbeit an den Leitlinien der DBG, Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zum Thema Borreliose und Co-Infektionen
Laufbahn